Forschungen zu Georg Koppehele

1502 wurde in Wittenberg die Leucorea gegründet. Sie ist ein Vorgänger der heutigen Marti-Luther- Universität Halle-Wittenberg. Zahlreiche berühmte Persönlichkeiten erhielten hier ihre Ausbildung. In ihren Universitätsmatrikeln sind die Lehrenden, Studenten und Universitätsangehörige verzeichnet.

Auch Georg Koppehele studierte in Wittenberg. Der erste Eintrag in das Matrikelverzeichnis datiert vom 06. Juni 1559. (Quelle: Wittenberger Matrikel Bd. 2). Ein erneutes Studium, bereits im fortgeschrittenen Alter, belegt ein weiterer Eintrag am 14.Juli 1598 (Quelle: Wittenberger Matrikel Bd. 4).

In diesem Zusammenhang ist es interessant, dass die Schreibweise seines Namens von Georgius Koppehel zu Georgius Koppehele wechselt.

Beide Schreibweisen finden sich bei den Nachkommen seiner Geschwister.

  1. Tätigkeitsbericht des Familienbeirats der Familienstiftung des Georg Kopehele für die Zeit vom 1. Juni 2020 bis 31. Mai 2021 - stiftung-koppehele.de

    […] Frau Calow, ein weiteres Familienmitglied durchforschte die Matrikel-Unterlagen der Wittenberger Leucorea und fand jene zwei Eintragungen, die unseres Stiftungsgründers Georg Koppehele 1559 und 1598 als Studenten vermerken. Sein Name wurde nun in die Liste der bedeutenden Studenten der Leucorea aufgenommen, was uns alle natürlich sehr freut. (siehe auch: Forschungen zu Georg Koppehele) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.