Weiterführung der genealogischen Forschung

Veröffentlicht in: Ahnenforschung, Aktuell | 0

Vom 20.09. bis 23.09.2021 forschten die Mitglieder des Beirates, Susanne Kowar und Peter Michael Rainer im Kulturhistorischen Archiv in Jüterbog. Unser Besuch diente der Recherche und Digitalisierung weiterer 16 Akten unserer Stiftung aus dem Zeitraum von 1719 bis 1882.

Es war uns mit Unterstützung von Frau Riede, Eva-Maria Rainer und Helmut Kowar möglich alle 16 stichgehefteten Akten mit insgesamt 5321 Dokumenten fotografisch zu erfassen.

Nun steht die große Aufgabe vor uns den Inhalt dieser in Kurrent und Syterlin handgeschriebenen Dokumente zu erfassen. Da es sich hier um Attestate und Ansuchen an die Stiftung handelt, sind viele Namen und Lebensdaten in diesen Dokumenten niedergeschrieben. Mit diesen Angaben können wir unsere genealogischen Dateien weiter vervollständigen. Mit der Aufarbeitung der Stiftungsgeschichte erfüllen wir eine Verpflichtung der Satzung.

Für dieses Unternehmen suchen wir Unterstützung aus den Reihen unserer Mitglieder.

Wer kann Dokumente in Kurrent oder Syterlin lesen und ins Hochdeutsch übersetzen? Da die Dokumente blattweise als Datei separat vorliegen, können wir diese per Mail versenden. Jedes “übersetzte ” Blatt hilft uns weiter!

Wer uns in dieser Rechechearbeit unterstützen möchte, kann uns unter folgenden Mailadressen kontaktieren:

Susanne.kowar@gmx.at oder petermichaelrainer@freenet.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.